Pages

Sunday, October 02, 2022

Testbericht: adidas Adizero Prime X STRUNG - Ein Schuh der Superlative! (German)

Article by Nils Scharff

adidas Adizero Prime X STRUNG (280€)


Einleitung


STRUNG. Das ist die zweite und dritte Form des englischen Verbs “to string” und bedeutet so viel wie aufgereiht, aufgespannt, aufgefädelt. 


STRUNG ist der Unterschied zwischen dem letztes Jahr erschienenen adidas Adizero Prime X und dem nun neu vorgestellten Prime X STRUNG.

STRUNG ist in diesem Zusammenhang ein Fertigungsprozess aus dem adidas Kosmos, der es ermöglicht, jeden einzelnen Faden eines Obermaterials in Anordnung und Beschaffenheit zu variieren. Die Basis dafür sind Athleten-Daten, die mit Hilfe einer Software in ein Materialkonzept übersetzt werden. Dieses Konzept wird digital getestet, variiert und optimiert, bevor es dann von einem sog. STRUNG Roboter gewebt wird. Das Ergebnis ist ein Obermaterial, das in einem Stück und somit nahtlos gefertigt wurde und sich wie ein Kokon um den Fuß schmiegt. Dadurch, dass jeder Faden an jeder Stelle optimiert wurde, soll STRUNG den Athleten genau dort das richtige Maß an Atmungsaktivität, Komfort und Stabilität bieten, wo sie diese benötigen.

STRUNG bedeutet im Zusammenhang dieses Tests also, dass ein adidas Adizero Prime X mit neuem, innovativem Obermaterial betrachtet wird. Da die Plattform im Sinne der Mittel- und Außensohle gleichbleibend zum Vorgängermodell bleibt, sollten Unterschiede und Auswirkungen auf die Performanz des gesamten Schuhs also wunderbar ersichtlich und differenzierbar sein. Ich bin äußerst gespannt, wie sehr ein unterschiedliches Obermaterial die Charakteristika eines Schuhs ändern kann und freue mich darauf, meine Eindrücke mit euch zu teilen.


Pro & Contra

Pro:

Ein Wort: Lauffreude!
Bester adidas Schuh aller Zeiten!

Unfassbarer Bounce und Vortrieb!

Die Kombination aus massiver LS Pro Mittelsohle und Energyblades sorgt für SO viel Spaß beim Laufen!

Sehr gute Relation von Dämpfung zu Gewicht!

Man muss in dem Schuh einfach schneller laufen als geplant!

Schont die Beine besser als jeder andere Schuh, den ich bisher testen durfte!
STRUNG ist super bequem, ohne dabei Kompromisse bei Atmungsaktivität oder Halt einzugehen!

Continental Außensohle performt gewohnt gut!


Contra:

Leider, leider habe ich wie schon im Adios Pro 3 Probleme mit Reibung an der Ferse - vermutlich bedingt durch die umklappbare Fersenlasche!

Trotz gutem Halt im STRUNG-Obermaterial muss man stets konzentriert laufen, um die Instabilität der hohen und gleichzeitig schmalen Plattform (Ferse) sicher zu kontrollieren!

Mit 50mm Stapelhöhe leider nach WAA-Regeln nicht wettkampf-konform und somit ein teurer Trainingsschuh!


Tester: Nils Scharff

Ich bin 32 Jahre jung, gebürtig aus Kassel, verheiratet mit einer wunderbaren Ehefrau und mache seit mittlerweile 6 Jahren Heilbronn und seine umliegenden Weinberge laufend unsicher. Ich habe schon mein ganzes Leben lang alle möglichen Sportarten betrieben, oft 5-7 Mal die Woche. Neben dem Laufen sind seit einigen Jahren das Klettern und Bouldern meine Sportarten. Als Läufer sehe ich mich seit erst drei Jahren. Begonnen hat alles mit einem Firmenlauf, in den ich nicht ganz unvorbereitet starten wollte. Ab dem Punkt habe ich einfach nicht mehr aufgehört. In 2017 waren es „nur“ knapp 1000 Laufkilometer, in 2018 das Doppelte, 2019 schon das Dreifache. Wichtig während all dieser Kilometer sind mir, egal ob auf Trail oder Straße, vor allem das Abschalten und die Bewegung in der Natur. Auf dem Laufband oder mit Kopfhörern werdet ihr mich nur sehr selten antreffen. Ich bin in der Zwischenzeit acht Marathons gelaufen, die PB von 2:52:38h habe ich dieses Frühjahr in Kopenhagen aufgestellt. Im Wettkampf laufe ich grundsätzlich alle Distanzen von 5km (17:32min), 10km (36:15min) über Halbmarathon (1:19:35h) bis eben zum Marathon.


Daten

Gewicht:

  Offiziell: 255g (Herren US9)

  Testschuh: 275g (Herren EU 44 / US 10)

Anmerkung: Offiziell ist der Prime X STRUNG 4 Gramm schwerer als sein Vorgänger. Unser Publisher Sam hat jedoch beide Schuhe in seiner Größe US 8.5 gewogen und kann eine Gewichtsreduzierung von 17 Gramm beim STRUNG feststellen!

Sprengung: 8,5mm (50mm Ferse / 41,5mm Vorfuß)


Release: Erhältlich ab dem 1.10. auf adidas.com und in der adidas App - Preis 280€

Link zum englischsprachigen Testbericht des adidas Adizero Prime X STRUNG: HIER

Link zu allen RTR-Testberichten: HIER


Erster Eindruck und Passform

Eines vorweg: Egal wie gut STRUNG und der zugehörige Schuh bei meinen Läufen performen werden - der adidas Adizero Prime X STRUNG ist der schönste Schuh, den ich jemals testen durfte! Ich habe mich auf den ersten Blick in dieses designtechnische Meisterwerk verliebt!

Hält man den Prime X STRUNG in den Händen, ist unabhängig vom optischen Eindruck sofort erkennbar, dass es sich bei diesem Schuh um etwas besonderes handelt. Dazu trägt zum einen die massive Mittelsohle von 50mm Höhe bei, zum anderen aber natürlich das STRUNG Obermaterial. So wie in der Einleitung beschrieben, sieht jeder Faden etwas anders aus. Auch die Dichte, in der die Fäden aufeinander liegen, variiert. Das ganze wirkt sehr organisch und ein wenig, als hätte sich eine Spinne darin versucht einen Schuh zu fertigen.

Auch wenn man den Prime X STRUNG dann an den Fuß zieht, bleibt dieses besondere Gefühl bestehen. Die Metapher vom den Fuß umschließenden Kokon, die adidas bemüht, trifft voll und ganz zu. Obwohl die Fäden selbst auf der Außenseite etwas gummiartig und wie aneinander geschmolzen wirken, fühlen sie sich am Fuß angenehm weich und komfortabel an. Das ist definitiv das bequemste Obermaterial, das ich bisher in einem adidas Schuh erlebt habe und auch markenunabhängig ganz weit vorn mit dabei. Noch etwas macht der Prime X STRUNG besser als jeder andere adidas Schuh: Die Schnürung ist deutlich leichtgängiger und besser zu justieren als sonst vor allem bei Adizero Modellen üblich.

Die Passform ist adidas-typisch relativ schmal um Mittelfuß und Ferse - was zu einem guten Halt im Schuh führt. Im Vorfußbereich ist mehr Volumen als in anderen adidas Schuhen, was jedoch keinesfalls negativ ist. Ganz im Gegenteil - ein Schuh wie der Prime X STRUNG ist für lange Strecken konzipiert, während derer die Füße anschwellen. Dafür ist hier genug Raum. In der Länge passt mir der Prime X STRUNG genauso wie andere adidas Modelle. Dies bedeutet, dass eine halbe Nummer kleiner als bei anderen Marken perfekt sitzt (adidas = 44 EUR / US 10; andere Marken = 44,5 EUR / US 10.5).

Obermaterial

Natürlich ist das Obermaterial der Star des adidas Adizero Prime X STRUNG. Im Rahmen eines Online-Media-Days rund um den neuen Schuh konnte ich einige Fragen dazu platzieren. Die erhaltenen Informationen möchte ich natürlich gern in diesem Bericht teilen.

So hatte adidas bei der Arbeit an STRUNG stets die Bedürfnisse der Athleten im Blick. Simon Lockett (Global Category Director of Running Footwear bei adidas) nennt dabei vor allem drei Fokuspunkte:

1. Fersenhalt

2. Halt im Mittelfuß und Unterstützung des Fußgewölbes

3. Atmungsaktivität und Anpassungsfähigkeit (an anschwellende Füße) im Vorfuß.


Natürlich spielen diese drei Faktoren auch bei anderen Schuhmodellen und Fertigungsverfahren eine entscheidende Rolle, doch STRUNG ermöglicht diesbezüglich bestmögliche Resultate ohne zusätzliche Verstärkungen (sog. Overlays). So ist bspw. das STRUNG Material rund um die Ferse dichter und dicker und verstärkt dort den Halt, während zum Vorfuß hin weniger Fäden genutzt werden, wodurch an dieser Stelle ein offenporiges und luftdurchlässiges Material entsteht. STRUNG führt in der Folge zu weniger Gewicht, weniger Nähten und somit letzten Endes zu einem angenehmeren Gefühl am Fuß. Natürlich ist jeder Fuß anders, weshalb adidas durch die Analyse unterschiedlicher Fuß- und Lautypen versucht hat, STRUNG für möglichst viele verschiedene Läufer optimal zu gestalten. Dass durch die Nutzung von STRUNG zusätzlich weniger Materialabfälle entstehen als üblich, ist natürlich toll. 

Aus meiner persönlichen Erfahrung mit dem Prime X STRUNG kann ich bestätigen, dass ich alle drei genannten Faktoren positiv am Fuß wahrnehmen kann:

Der Fersenhalt ist trotz der Abstinenz einer steifen Fersenkappe gut. Dabei helfen dunkelgrau eingefärbten Fäden, die ähnlich zur Fersenschlinge des Adios Pro 3 Struktur und Halt bieten. Trotzdem finden sich im Fersenbereich die größten Abweichungen vom Konzept des einteiligen Kokon-Obermaterials. Es wurden zusätzliche Polster ergänzt und leider hat auch die Fersenlasche aus den diesjährigen Adizero Modellen ihren Weg in den Prime X STRUNG gefunden. Letztere hat bei mir schon im Adios Pro 3 Reibung verursacht und tut dies in einem geringeren Maße auch im Prime X STRUNG. Ich scheine im Fersen- / Achillessehnenbereich aber auch besonders sensibel zu sein - meine Testerkolleg:innen aus Übersee können glücklicherweise nicht von diesen Problemen berichten.

Noch besser als die Ferse sitzt das STRUNG Material um meinen Mittelfuß. Andere Schuhe aus dem Wettkampfbereich, mit denen der Prime X STRUNG durchaus konkurriert, lassen vor allem beim angesprochenen Support des Fußgewölbes oft zu wünschen übrig. Der (Mittel-) Fuß hängt in solchen Fällen medial über, was vor allem gegen Ende längere Einheiten oder Wettkämpfe zu Problemen führen kann. Doch von diesem Überhang ist im Prime X STRUNG nichts zu spüren - stattdessen hält das Material den Fuß sicher und eng umschlossen. Dabei hilft auch die angenehm leichtgängige Schnürung - ein Novum bei Adizero Schuhen.

Der dritte Fokuspunkt der adidas Designer war der Vorfuß. Dass dort genügend Raum bei gleichzeitig sicherer Passform vorhanden ist, habe ich einleitend schon bestätigt. Doch auch die Atmungsaktivität des offen gearbeiteten Vorfußbereichs hat sich bei sommerlichen Temperaturen als sehr gut erwiesen. STRUNG liefert also in Bezug auf alle drei selbstgesteckten Ziele.

Mittelsohle

Die Mittelsohle des adidas Adizero Prime X STRUNG ist im Vergleich zum letztjährigen Prime X unverändert. Drei Schichten von adidas Lightstrike Pro Material sorgen für mehr Schutz und Energierückgabe als jeder andere adidas Schuh. Verstärkt wird der Mittelsohlenschaum und sein federnder Effekt nicht nur von den aus dem Adios Pro 1 & 2 bekannten, den Fußknochen nachempfundenen ENERGYRODS (1.0), sondern zusätzlich von drei karbonfaser-verstärkten ENERGYBLADES. Letztere sind in pinker Farbe durch die Löcher in der Außensohle sichtbar - erstere kann man analog zu den Adios Pro Modellen in einem Ausschnitt auf der medialen Seite bestaunen. Darüber hinaus findet sich im Fersenbereich eine Karbonfaserplatte zur Stabilisierung der 50mm hohen Ferse. Aus einer Sprengung von 8,5mm folgt eine Stapelhöhe von 41,5mm im Vorfuß und in der Konsequenz leider keine Wettkampftauglichkeit im Sinne der World Athletics Regeln (max. 40mm sind erlaubt).

Außensohle

Die Außensohle des adidas Adizero Prime X STRUNG ist vermutlich der simpelste Teil des Schuhs und ebenso wie die Mittelsohle gleich wie im Vorjahresmodell. Im Vorfuß findet sich eine große Gummiapplikation, die durch eine relativ feine Querstreifung für etwas Profil sorgt. Auf der lateralen Seite des Vorfußes findet sich eine angedeutete Führungslinie, die aufgrund der vielen versteifenden Elemente der Mittelsohle jedoch vermutlich kaum einen Effekt auf den Abrollvorgang hat. Ebenfalls im Vorfuß sind drei Löcher jeweils unter den ENERGYBLADES angebracht. Diese kommen pink leuchtend zum Vorschein. Einen anderen Effekt dieser Löcher als den optischen und minimale Gewichtseinsparung, kann ich mir nicht erklären.

Während der Mittelfuß gänzlich frei von Gummi ist und dort der Lightstrike Pro Schaum sich selbst überlassen wird, sind im Fersenbereich zwei Streifen einer härteren Gummimischung angebracht. Diese sorgen für dringend benötigte Stabilität an der Ferse und zudem natürlich für Schutz vor Verschleiß. Die entblößte Mittelsohle liegt leicht vertieft zwischen beiden Streifen und ist so vor übermäßigem Abrieb geschützt.

Die Sohle aus dem aus vielen adidas Modellen bekannten Continentalgummi performte bei meinen Testläufen stets gut und unauffällig. Durch die Profilierung des Vorfußes ist sogar genug Grip für den ein oder anderen Ausflug auf nicht asphaltierten Wegen möglich. Doch dann ist höchste Vorsicht aufgrund der hohen Plattform und der damit einhergehenden Instabilität geboten. Darüber hinaus zeigt die Erfahrung, eine hohe Haltbarkeit der verwendeten Gummimischung. Der hohe Preis des Schuhs sollte sich also zumindest durch eine lange Lebensdauer etwas relativieren.

Laufgefühl

Mein erster Lauf im adidas Adizero Prime X STRUNG war ein 32km Longrun am Ende der anspruchsvollsten Trainingswoche meines Lebens. Die Beine waren also alles andere als frisch und die Voraussetzungen entsprechend ungünstig für einen neuen Schuh, mich in Jubelstürme ausbrechen zu lassen. Doch was soll ich sagen? Der Longrun lief sich fast wie von allein und ich musste mir wirklich Mühe geben zu bremsen und nicht zu schnell zu laufen. Dies traf vor allem in der zweiten Hälfte zu, in der ich laut Trainingsplan knapp langsamer als meine geplante Marathonpace laufen sollte. Spannend: Trotz einer Beschleunigung der Pace um ca. 40 Sekunden je Kilometer (im Vergleich zur ersten Hälfte), war mein Puls im zweiten Abschnitt des Laufs kaum höher als zuvor. Dies spricht dafür, dass ich mir erst während des höheren Tempos die unterstützende Wirkung all der Technik in der Mittelsohle zu Nutze machen konnte.

Im Umkehrschluss bedeutet dies natürlich auch, dass die knapp 50mm dicke Mittelsohle mit all Ihren Karbonfaserelementen tatsächlich zu funktionieren scheint. Der Prime X Strung bietet Vortrieb ohne Ende und macht dabei kaum einen Unterschied zwischen Vor-, Mittel- oder Fersenlauf. Die 8,5mm hohe Sprengung und der leichte Rocker holen den Fuß nach meiner Erfahrung in jedem beliebigen Aufprallstadium ab und schieben ihn unerbittlich vorwärts. Da sich das ganze nicht nur schnell, sondern auch bouncy wie zwei Hüpfburgen unter den Füßen anfühlt, hat mir der Prime X STRUNG während meiner Testläufe ein ums andere Mal ein Lächeln auf die Lippen gezaubert.

Und wie steht es um die Stabilität dieser beängstigend hohen Plattform? Also ich muss schon gestehen, dass man sich in engeren Kurven konzentrieren muss, um sicher zu navigieren und nicht umzuknicken. Auf einer meiner Standardlaufrouten kreuze ich einen Fluss auf einer Rad- und Fußgängerbrücke von welcher aus mein Weg recht Steil eine Rampe hinunter und dann direkt scharf nach rechts verläuft. Hier ist der Prime X STRUNG dann doch so unsicher, dass ich deutlich abbremsen muss, während man an dieser Stelle in anderen Schuhen laufen lassen und den Schwung mitnehmen kann. Doch es ist auch nicht der einzige Schuh, mit dem ich dort Vorsicht walten lassen muss. Helfen würde hier sicherlich die Mittelsohle um die Ferse herum hochzuziehen, sodass man leicht in der Sohle steht (sog. Sidewalls). Auch eine breitere Basis ist denkbar. So ist die Mittelsohle des Nike Alphafly im Fersenbereich fast 2cm breiter als die des Prime X (95 vs. 77mm) und das ist deutlich spürbar. Auch eine steife Fersenkappe könnte helfen, wobei der Fersenhalt des STRUNG Materials selbst wirklich keine Wünsche offen lässt.

Das gilt im Übrigen für das gesamte Obermaterial, dass hier ja der Headliner ist. Dank STRUNG läuft man im Prime X STRUNG so sicher und komfortabel, wie es nur möglich ist. Während sich im letztjährigen Prime X noch deutlich mehr Instabilität und in der Folge Unsicherheit beklagen ließ, konnte mit Hilfe von STRUNG dieses Jahr das Ungetüm von Mittelsohle gewissermaßen gebändigt werden.

Zusammenfassung und Empfehlung

STRUNG steht für eine innovative Material-Technologie, die der massiven Prime X Mittelsohle zur dringend benötigten Stabilität verhilft und es so möglich macht, die unfassbaren Laufqualitäten in Form von Bounce und Vortrieb erlebbar zu machen. Sidewalls oder eine breitere Basis - vor allem im Fersenbereich - würden zu noch mehr Sicherheit unterm Fuß verhelfen, doch man vermisst sie dank STRUNG auch nur in engen Kurven. 


STRUNG sorgt dabei für Halt und Unterstützung um Ferse und Mittelfuß, tolle Atmungsaktivität und dank der fast nahtlosen Konstruktion für ein (fast) irritationsfreies und äußerst bequemes Gefühl am Fuß. Ich hoffe sehr, dass dieses Material seinen Weg in zukünftige adidas Modelle finden wird! Ein Adios Pro 4 mit STRUNG Obermaterial und ohne die von mir persönlich verteufelte Fersenlasche, würde es ziemlich sicher mit mir an etwaige Startlinien schaffen.


STRUNG ist das beste Obermaterial, das ich bisher in einem adidas Schuh erleben durfte! Und für den zugegebenermaßen sehr hohen Preis von 280€ bekommt man mit dem Adizero Prime X STRUNG den besten adidas Laufschuh den ich bis dato am Fuß hatte! Neben dem hohen Preis ist deshalb der größte Wermutstropfen, dass der Schuh nicht wettkampf-konform ist. Doch davon abgesehen, durfte ich noch keinen Schuh erleben, der das Prädikat Lauffreude mehr verdient hätte, als der adidas Adizero Prime X STRUNG.


Wertung: 9.25/10

Laufgefühl: 10 (50%) Passform: 9.5 (30%) Preisleistung: 6 (15%) Style: 10 (5%)

Vergleiche


adidas Adizero Prime X STRUNG vs. adidas Adizero Prime X (RTR Review)

Das STRUNG Obermaterial macht den neuen Prime X stabiler, bequemer und damit sehr viel besser “genießbar”. Da der Preis im Euro-Bereich gleich bleibt fällt die Wahl klar auf den neuen Prime X STRUNG! Beide Schuhe EUR 44.


adidas Adizero Prime X STRUNG vs. adidas Adizero Adios Pro 3 (RTR Review)

Ich habe die neue Mittelsohle mit Energyrods 2.0 und dem stärkeren Fokus auf dem Cruisen über lange Distanzen auf Anhieb sehr gemocht. Der Dealbreaker war für mich das Obermaterial, dem STRUNG vor allem in Sachen Komfort um Längen überlegen ist. Aber auch unterm Fuß passiert mehr: Mehr Bounce, mehr Vortrieb, mehr Spaß. Beim Adios Pro 3 geht es ums seriöse Laufbusiness - ggfs. auf Elite-Niveau. Beim Prime X STRUNG geht es darum, Limits auszutesten und Spaß zu haben. STRUNG gewinnt! Beide Schuhe EUR 44.


adidas Adizero Prime X STRUNG vs. Nike Alphafly 1 (RTR English Review)

Der Alphafly ist für mich nach wie vor der König der Marathondistanz. Die Kombination aus ZoomX und ZoomPods ist einfach einzigartig und kein anderer Schuh bietet ein solches Maß an “Bounce”. Da er für mich und meinen Laufstil (Vorfuß, relativ hoher Kniehub) zudem auch perfekt funktioniert, haben andere Modelle es in diesem Vergleich sehr schwer. Der Prime X STRUNG hat mich nun eines besseren belehrt: Er ist dem Alphafly mindestens ebenbürtig, funktioniert jedoch vor allem für Fersenläufer tendenziell besser. Ebenso ist er bequemer und bietet die bessere Außensohle. Nur ist er eben nicht “legal” im Sinne der WAA-Regularien. Beides sind unfassbar gute Schuhe, also am besten im Prime X STRUNG trainieren und im Alphafly den Wettkampf laufen. Alphafly 44,5 EUR, Prime X 44 EUR.


adidas Adizero Prime X STRUNG  vs. ASICS Metaspeed Sky+ (RTR German Review)

Ein anderer maximal gedämpfter Schuh, der im Gegensatz zum Prime X STRUNG wettkampftauglich ist. Auch der ASICS bietet viel des berühmten Bounce im Vorfuß, ist dabei jedoch deutlich härter. Der ASICS sollte über den Vorfuß gelaufen werden, der Prime X ist da generöser. Der ASICS ist ein leichter Rennbolide und trägt sich auch so. Der Prime X ist dagegen ein “Concept Car”, das etwas unkonventionell und mindestens genauso schnell ist und dabei unfassbar viel Freude bereitet. ASICS 44,5 EUR / adidas 44 EUR.


adidas Adizero Prime X STRUNG vs. Puma FAST-R Nitro Elite (RTR German Review)

Ich führe hier explizit nicht alle Wettkampfschuhe mit Karbonfaserplatte auf, sondern nur jene, die dem Prime X STRUNG in irgendeiner Weise ähneln. Und unter all diesen ist der FAST-R vielleicht der ähnlichste. Zwar ist er nicht so hoch gedämpft, drängt nicht so sehr nach vorn. Doch mit seiner außergewöhnlichen Geometrie und der Entkopplung von Ferse und Vorfuß ist auch er am ehesten ein Konzept. Und zwar eines das sehr gut funktioniert! Weitere Analogien sind herausragend gute Außensohlen und Obermaterialien, die für die an den Tag gelegte Performanz viel zu bequem sind. Puma 44,5 EUR / adidas 44 EUR.


adidas Adizero Prime X STRUNG  vs. Xtep 160X 3.0 Pro (RTR English Review)

Der Xtep ist für mich die Überraschung des Jahres und der erste und einzige wettkampftaugliche Schuh, der meinen geliebten Alphafly herausfordern kann. Tatsächlich ist er vor allem für Fersenläufer vermutlich die bessere Wahl. Sein Schaum ist etwas fester als der des Prime X, auch die Platte ist prominenter. Doch durch seine Limitation auf 36/40mm Stapelhöhe wird der Vortrieb und Bounce begrenzt, sodass er diesbezüglich zwar herausragend ist, aber nicht ganz an den Prime X heran kommt. Er ist jedoch ungleich stabiler und zudem extrem haltbar, sodass er Trainings- und Wettkampfschuh zugleich sein kann. Der Xtep kann somit gewissermaßen Alphafly und Prime X in einem Schuh abbilden. Prime X 44 EUR, Xtep 44,5 EUR.


Link zum englischsprachigen Testbericht des adidas Adizero Prime X STRUNG: HIER

Link zu allen RTR-Testberichten: HIER


YouTube Playlist mit englischsprachigen Laufschuhtests


Die Laufbiographien aller RTR-Tester könnt ihr hier lesen. 

Der Schuh, der Grundlage dieses Tests ist, wurde mir von adidas kostenlos zur Verfügung gestellt. Die dargestellten Meinungen sind meine eigenen.

Ich freue mich über Kommentare und Fragen in der Kommentarrubrik.

Um bestmöglich auf eure Fragen einzugehen, nennt nach Möglichkeit euer Laufpensum, Geschwindigkeiten, Renndistanzen und eure aktuellen Schuhe.

 

HIER KÖNNT IHR DEN ADIDAS ADIZERO Prime X STRUNG KAUFEN

RoadTrailRun erhält eine Kommission für Einkäufe über die folgenden Shops. 

Eure Einkäufe helfen uns bei RoadTrailRun. Vielen Dank!

 

RUNNING WAREHOUSE EUROPE

Men's & Women's SHOP HERE

Nur in Europa: Verwenden Sie den RTR-Code RTR5ALL für 5 % Rabatt auf alle Produkte, auch auf Sale-Produkte 


TOP4RUNNING EUROPE
Damien & Herren SHOP HERE



Bitte like und folge RoadTrailRun

Facebook: RoadTrailRun.com  Instagram: @roadtrailrun

Twitter: @RoadTrailRun You Tube: @RoadTrailRun

 


2 comments:

  1. Warum sollte der Schuh nicht "legal" sein? Jeder Läufer, der als Altersklassenathlet im nichtprofessionellen Bereich startet, kann selbstverständlich diese Schuhe tragen.

    ReplyDelete
  2. Hello, do you have Adios Pro 2 comparison?

    ReplyDelete


Thanks for reading Road Trail Run! We also welcome comments in French. See our page with links to all shoe and gear reviews HERE. You can also follow RoadTrailRun on Facebook, Twitter, YouTube and Instagram where we publish interesting run related content more frequently as well as links to our latest reviews. Shopping through links on articles help support RoadTrail Run and is much appreciated